Verkehrserziehung

eingetragen in: Unterstufe 0

Die letzten Wochen des Schuljahres haben wir fleißig für unsere Verkehrsprüfung geübt. Neben der schriftlichen Prüfung, in der wir einen Prüfungsbogen mit Fragen (vier Seiten!!!) beantworten sollten, gab es auch eine praktische Prüfung mit zahlreichen Anforderungen, die zu bewältigen waren.

Hier nur eine kleine Auswahl der Aufgaben

Verlassen eines Grundstücks und Anfahren am Straßenrand
Einfach auf den Sattel schwingen und losfahren ist selbstverständlich nicht erlaubt!!!

 

Richtiges Verhalten an Kreuzungen mit und ohne Ampel
Wichtige Entscheidungen treffen und gleichzeitig noch die Balance auf dem Rad halten bzw. geradeaus fahren. Anfangs war das gar nicht so einfach.

 

Vorbeifahren an einem Hindernis
Nein, keiner hat eine Delle ins Polizeiauto gefahren 😉

 

Schließlich haben wir alle unseren Sicherheitsabstand eingehalten.

 

Linksabbiegen
Hier sind 9 (neun!!!) Punkte in der richtigen Reihenfolge zu beachten!
Versuch‘ doch selbst einmal, dir die Punkte zu merken und dabei auch noch Rad zu fahren 😉

1.Umschauen  2.Handzeichen links  3.Einordnen zur Fahrbahnmitte  4.Vorfahrt beachten  5.Gegenverkehr beachten  6.Nochmals umschauen  7.Handzeichen links  8.In großem Bogen nach links abbiegen  9.Fußgänger beachten

 

Abbiegen in Einbahnstraßen
Anfangs haben wir vor lauter Schildern den Durchblick verloren, aber mit etwas Übung hat es dann doch geklappt.

 

Das Motto der Verkehrsprüfung: „Nimm Rücksicht auf die Anderen.“
Also lieber einmal mehr umschauen, als einmal zu wenig!

 

Fehler durften wir uns keine erlauben. Wir wissen nicht wie sie das gemacht haben, aber den wachsamen Augen der beiden Verkehrspolizisten Herr Männer (links) und Herr Gräml ist nichts entgangen.