Bike on fire – Feuertaufe bestanden

eingetragen in: Förderstufen, Oberstufe 0

5 Schüler unserer Schule haben erfolgreich am 4 Stunden-Rennen in der Maxhütte teilgenommen. Die Betreuer (Fam. Dobmeier, Fam. Elmrich, Fam. Dell, Fr. Lehnerer, Hr. Übelacker, Hr. Oeckl) stellten sicher, dass die Fahrer immer rechtzeitig an den Wechselstellen bereit standen.

Bei leicht bewölktem Himmel und angenehmen Temperaturen wurden die Radler unterhalb des Hochofens um 18 Uhr auf den Rundkurs geschickt. Jeder im Viererteam machte sich auf der Eingangsrunde mit der Strecke vertraut. Es galt Gleise zu queren, eine Metallröhre zu durchfahren, die Cross-strecke zu absolvieren, die Diskohalle zu passieren und auf den geraden Stücken möglichst Tempo zu machen.

Im Verlauf des Rennens regnete es mehrmals, wodurch sich die Schüler aber nicht die Laune verderben ließen. Auch unser Einzelfahrer, Wolfgang Dobmeier (9. Klasse), biss sich 4 Stunden lang durch Staub und Dreck. Konstant spulte er Runde um Runde ab, wenngleich ihn immer wieder Krämpfe plagten. Er schaffte insgesamt 17 Runden und benötigte dafür 3:47 Stunden. Damit belegte er den 22. Platz von 44 Einzelfahrern. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Die Schüler starteten für die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, weil Herr Renner mit seiner finanziellen Unterstützung die Teilnahme für die Schüler erst möglich machte. Die Bank finanzierte die 8 Räder mit, spendete die Trikots und übernahm großzügig die Teilnahmegebühr für die 5 Fahrer.

Das Viererteam (Marcel Elmrich, Sascha Dell, Amanda Blak, Kevin Schiller) schaffte ebenfalls 17 Runden. Das Quartett brauchte aber insgesamt 6 Minuten länger und erreichte den 7. Rang von 9 gestarteten Teams (sofern die Online-Ergebnisse noch korrigiert werden).

Wenn man bedenkt, dass in allen Wertungsklassen auch Rad-amateure und ambitionierte Hobbyradler am Start waren, ist die Leistung unserer Schüler bemerkenswert.