Fetziger Rock und feuriges Chili

eingetragen in: Förderstufen, Oberstufe 0

1. Schülerbandfestival am Sonderpädagogischen Förderzentrum
Am Freitag fand am Sonderpädagogischen Förderzentrum ein besonderer Schultag statt. Die Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 versammelten sich alle in der vollkommen umgebauten Schulturnhalle. Dort, wo sonst Fußball gespielt oder Turnübungen vollzogen werden, hatten Schüler und Lehrkräfte ein komplettes Rockfestival-Gelände aufgebaut: Neben Bandbühne und Tanzbühne waren Essens- und Getränkestände, eine Chill-out-Area zum Entspannen und ein Kickerkasten für Unterhaltung zwischendurch hergerichtet.

Der Grund für diese Metamorphose war allen klar: Schülerbands und Tanzgruppen aus den drei Sonderpädagogischen Förderzentren Eschenbach, Neumarkt und Sulzbach-Rosenberg trafen sich zum „1. Chili-Rock-Festival“, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Und genauso feurig wie das von den Hauswirtschaftsgruppen zubereitete Chili-con-Carne wurde dann auch auf den Bühnen abgerockt.

In einem abwechslungsreich gestalteten Programm konnten die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf aus den drei Schulen einmal wirklich zeigen, dass ungemein viel Talent in ihnen steckt. Ob es die musikalische Performance auf der Rockbühne oder die bis ins Detail durchgeplanten Choreographien der Tanzgruppen war, zum Publikum sprang sofort der Funke über und die gut zweistündige Veranstaltung bereitete allen Beteiligten eine große Freude. Als Höhepunkt des „Chili-Rock-Festivals“ intonierten die drei Schülerbands zusammen den Klassiker „Knockin‘ on heaven’s door“. Zu guter Letzt dankte Schulleiter Axel Malich dem Initiator des Festivals, Studienrat Uli Radl, sowie allen beteiligten Helfern und Helferinnen für eine gelungene Veranstaltung, die unbedingt nach einer Wiederholung verlangt.